05.03.2022
IHK Zeitschrift Wirtschaftsraum Main-Kinzig, Ausgabe 3.2022

Passion, Prozesse, Frequenz und vor allem Mut

Unternehmerin Manuela Engel-Dahan und Lock Your World GmbH Bad Orb.

Mut. Drei Buchstaben. Ein kurzes Wort genügt, um das Wesen von Manuela Engel-Dahan zu beschreiben. „Es gibt keine Probleme, sondern Themen“, sagt sie.

Frequenz.
Manuela Engel-Dahan kommt mit Schwung. Sie ist Gründerin, ausgezeichnete Unternehmerin, Innovations-Champion, Erfinderin, Autorin, Malerin und neuerdings Schlossherrin. Sie war Mitglied der IHK Vollversammlung und Regionalbotschafterin der Hessen-Initiative „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“. Sie ist Handelsrichterin am Landgericht Hanau. „Argumente und Improvisation sind die zwei Dinge, die man im Leben benötigt.“

Prozesse.
„Es ist alles mit Logik zu erklären“, sagt Engel-Dahan. Dabei ist ihr beruflicher Weg alles andere als logisch. Wegscheide Bad Orb, die 70er-Jahre: Ihr Vater ist Hausmeister des Schullandheims. Als Kind lernt sie so, kleine und größere Probleme zu lösen, entwickelt technisches Verständnis. Als Teenager hört sie zu oft die kurze Antwort „darum“, wenn ihren Wünschen eine Absage erteilt wird. Mit 16 zieht sie aus. Kein Abitur, kein Studium. Lehre zur Rechtsanwaltsgehilfin. Mit 21 gründet sie ihr erstes Unternehmen. Verlegerin eines Anzeigenblatts, Prospektverteilung, Werbeagentur, Catering, Lagerverkauf. „Ich war jedes Jahr in einer Krise.“ Der Bun- desverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zeichnete sie 2011 im Main-Kinzig-Kreis als Unternehmerin des Jahres aus. 2014 wurde die Bad Orberin vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zur „Vorzeige-Unternehmerin“ berufen. 2022 erwägt sie, einen komplett neuen Weg einzuschlagen.

„Die Banken haben mich für blöd erklärt“
Ein Besuch in Israel und ein großer Zufall machten sie auf Umwegen zur Expertin der Sicherheitsbranche. Engel-Dahan sicherte sich 2005 die Exklusiv- Lizenz für Verkauf und Vertrieb der KnockN’Lock-Technologie in Deutschland. Die Deutsche Bahn und ein Bun- desministerium wurden Kunden des elektrischen Schließsystems. Die Technik funktionierte. Die Batterien waren der Schwachpunkt. Es gab Ärger. Ein Thema, kein Problem: Engel-Dahan dachte gemeinsam mit Experten neu. Aus dem reinen Vertriebsunternehmen wurde ein Entwickler und Hersteller. Lock Your World entstand, Firmensitz Bad Orb. Das Ergebnis erhielt den Namen pylocx: ein Schloss mit hoher physischer Sicherheit, kombiniert mit einem elektronischen Transponder, der auf das Schloss aufgesetzt wird, über eine dazugehörige Datenbank einen einmaligen Code generiert und über die Eingabe in das integrierte Zahlenfeld den Sesam öffnet – wartungsfrei, unabhängig von einer permanenten Stromversorgung, weil der Transponder (pyKey) sozusagen den Strom mitbringt.
„Die Banken haben mich für blöd erklärt, weil ich das Geschäftsmodell Service ruiniere. Aber Technik soll den Kunden nicht versklaven. Wenn sie dazu noch Ressourcen schont, ist Elektronik gut“, sagt Engel-Dahan. Und natürlich: Die Banken prognostizierten ihr wieder einmal die Pleite. Doch pylocx wurde zum Renner. Nicht nur Sicherheitsdienstleister, Behörden, Polizei und Feuerwehr gehören zu den Kunden. Selbst Banken setzten auf die vor Vandalismus geschützten, wartungsfreien Systeme mit ortsunabhängigem Einmal-Code-Verfahren. Im Bereich Smart Metering wird mit den pylocx-Behältnissen die sichere Lieferkette nach BSI-Vorgaben (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) realisiert. Der notwendige Magnet wird aus der Schweiz importiert.
Manuela Engel-Dahan ist passionierte Unternehmerin und Mut-Macherin.
Der Rest ist „made in Hessen“. Lock Your World zählt inzwischen 20 Mitarbeiter. Die Patente sind für Deutschland, Europa, China, Südkorea, Russland, Japan und die USA gesichert.

Die Passion weist den Weg nach Passow
Mit 40 wollte sie eigentlich aufhören zu arbeiten, mit Ende 50 steht Manuela Engel-Dahan wieder einmal an einer Wegscheide: Entweder mit einem ordentlichen Investment in das nächste Level gehen, aktiv in den Vertrieb einsteigen, um international zu vermarkten, und parallel die Produkte weiterentwickeln, um die Nischenmärkte zu vertiefen und neue zu bedienen, oder ein Unternehmen finden, das Lock Your World kauft und durch Nutzung der eigenen Ressourcen das Portfolio ausbaut und die pylocx-Produktserie auf das nächste Level hebt. Die Neugierde auf Neues ist ungebrochen. Die Passion hat Engel-Dahan nach Passow geführt. In dem 638-Seelen-Nest in Mecklenburg-Vorpommern hat sie mit einem Partner ein Schloss gekauft. Das Schloss ist eigentlich ein Gutshaus, stand lange leer. Jetzt wird es wieder zum Leben erweckt. Die angeschlossene „Rote Herberge“ hat bereits eröffnet. Die Unternehmerin steckt alle Energie hinein. Sie renoviert, saniert, malt, gestaltet – jeder Raum ein kleines Kunstwerk. Das Ziel: Ein Hotel, in dem die Gäste Ruhe finden und vor allem zur Ruhe kommen sollen. Deshalb gibt es zum Beispiel keine Fernseher. Dafür stehen Seminare auf der Agenda. Das Thema: Mut.

Manuela Engel-Dahan sagt, sie könne jedem Kunden jedes noch so kleine technische Detail des Sicherheitssystems pylocx erklären. Die Endfünfzigerin scheut sich nicht, ein Bekenntnis zu anderen Dingen weitab der Technik abzulegen. Sie gehe morgens in den Wald und spreche mit den Bäumen. Den Sternzeichen (Widder!) misst sie große Bedeutung zu. Sie bezeichnet sich als feministisch, erachtet die Gendersprache jedoch als „geistige Böllerwerferei“. Die Frage nach ihrem Verständnis als Selfmade-Unternehmerin beantwortet sie in einem Interview so: „Entscheidend ist es, an sich zu glauben, an die eigenen Fähigkeiten, an das eigene Urteil – auch und gerade als Frau, und auch und gerade wenn man Quereinsteigerin ist.“

Ein Schloss ist ein Schloss. Egal, ob es sich um ein Premiumprodukt aus der Sicherheitstechnik oder ein prächtiges Gebäude aus Holz und Stein handelt. Es geht um Passion. Es geht um Prozesse. Es geht um Frequenz. Und vor allem geht es um Mut.

Jan Topitsch
Freier Journalist, Hammersbach

Fotos: Lock Your World
Wartungsfrei und schützt vor Vandalismus: das pylocx-System von Lock Your World.

Vielen Dank an Herrn Topitsch!

Hier geht's zum Magazin, der Artikel steht auf Seite 16 und 17

WIRTSCHAFTSRAUM Hanau-Kinzigtal | März 2022